Semesterticket für weniger als einen Euro am Tag ist eine große Chance

AStA und StuPa sollten jetzt nicht zaudern und sich klar bekennen

Tobias Loose: Landesweites Semesterticket ist eine große Chance Tobias Loose: Landesweites Semesterticket ist eine große Chance
Semesterticket für weniger als einen Euro am Tag ist eine große Chance
 
AStA und StuPa sollten jetzt nicht zaudern und sich klar bekennen
 

Zur heutigen Podiumsdiskussion und Vollversammlung des AStA der Uni Kiel zum Thema Semesterticket erklärt der Kieler Landtagsabgeordnete Tobias Loose:

 
„Ich würde mir sehr wünschen, dass sich die Studierendenschaft der CAU bei der anstehenden Abstimmung mit einer überwältigenden Mehrheit für die Einführung eines landesweiten Semestertickets ausspricht. Das Land hat jetzt mit einem Zuschuss von neun Millionen Euro die Voraussetzung für die Einführung des Tickets geschaffen. 
 
Das landesweite Semesterticket bietet viele Vorteile für die Hochschulen und die Studierenden in Schleswig-Holstein. Ob gemeinsame Vorlesungen der schleswig-holsteinischen Hochschulen, externe Lehrveranstaltungen oder Praktika; durch das Ticket entstehen ganz neue Möglichkeiten für Lehr- und Ausbildungsangebote. Daneben bietet das Ticket natürlich auch für den privaten Einsatz der Studenten einen großen Vorteil. Von Hamburg über Flensburg bis Sylt – viele Orte im Norden werden unkompliziert erreichbar. Und das zu einem konkurrenzlosen günstigen Preis. Das landesweite Semesterticket wird mit 124 Euro pro Semester weniger als einen Euro pro Tag kosten. Zum Vergleich: Eine vergleichbare Jahresnetzkarte kostet über 3000 Euro im Jahr. 
 
Jetzt heißt es, Überzeugungsarbeit zu leisten. Seit Jahren fordern Studentenvertreter das landesweite Semesterticket. Fast alle Parteien haben dieses Ticket auch auf Druck der Studenten in ihre Wahlprogramme aufgenommen. Jetzt erwarten ich vom AStA und StuPa auch ein klares Bekenntnis zum Semesterticket. Es ist kein falscher Weg, unter den Kieler Studenten eine Abstimmung zu dem Ticket zu machen. Allerdings darf es keinen Zweifel daran geben, dass das StuPa und der AStA das Ticket auch wollen. Wenn die Studenten der Kieler Universität dem Ticket nicht zustimmen, wird der Traum eines landesweiten Semesterticket für sehr lange Zeit ausgeträumt sein.“
 

Nach oben