Schleswig-Holsteinischer Landtagsabgeordneter für die Stadt Kiel besucht die KVP

Austausch über Entwicklung am Kieler Standort und die Rahmenbedingungen vor Ort

Der Schleswig-Holsteinische CDU-Landtagsabgeordnete für die Stadt Kiel, Tobias von der Heide, besuchte vergangenen Donnerstag die KVP, den größten Produktionsstandort von Bayer Animal Health. Die Geschäftsführung bot dem Landtagsabgeordneten Einblicke in das Standortgeschehen, das derzeit durch Investitionsmaßnahmen zur Weiterentwicklung und Modernisieung geprägt ist.

„Der Standort in Kiel trägt mit seinen Produkten wesentlich zum Geschäftserfolg der Tiergesundheitssparte bei. Um die wachsende Nachfrage weiter bedienen zu können, führen wir verschiedene Investitionsmaßnahmen durch, mit denen wir unseren Standort weiter entwickeln und fest als bedeutenden, innovativen Wirtschaftsfaktor in der Region etablieren. Dies gilt es durch entsprechende wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen zu unterstützen, die unter anderem eine angemessene Infrastruktur sowie die Verfügbarkeit von Fachkräften fördern“, betonte Patrick Leonhardt, Leiter der KVP.  

Bei einem Rundgang durch den Verpackungsbetrieb und den Bereich der Spritzgussanlagen zeigte sich Tobias von der Heide beeindruckt von den modernen Anlagen und innovativen Produkten am Standort. Zudem bekam er einen Einblick in die unterschiedlichen Anforderungen, die an die Mitarbeiter in einem pharmazeutischen Betrieb gestellt werden, in dem nach neusten Standards produziert wird. Um pharmazeutische Produkte herzustellen, ist ein breites Bildungspektrum notwendig: Dazu gehören naturwissenschaftliche Kenntnisse zu Inhaltsstoffen und zur Wirkungsweise der Produkte, elektro- und informationstechnisches Spezialwissen über die komplexen Anlagen und mechanische Fertigkeiten. „Die breite Produktpalette am Kieler Standort bietet für unsere Mitarbeiter und Bewerber viele Chancen und Einsatzmöglichkeiten, da wir eine große Vielfalt an Anforderungen abdecken müssen“, berichtete Patrick Leonhardt während des Rundgangs.

„Als Abgeordneter hier an der Kieler Förde freue ich mich, die regen Bautätigkeiten am Standort in Kiel zu erleben. Die KVP hat sich über die letzten Jahre zu einem der größten Industrieunternehmen der Region und somit auch zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt. Das Unternehmen befindet sich mit seinen Produkten auf beeindruckende Art weiter auf der Erfolgsspur. Damit das so bleibt und die Politik der Landesregierung ihren Beitrag leisten kann, ist mir der Dialog mit den Verantwortlichen vor Ort wichtig“, resümierte MdL von der Heide.

„Es freut uns sehr, dass der Landtagsabgeordnete unseres Wahlkreises Tobias von der Heide Bildung als eines seiner Schwerpunktthemen benennt, denn nachhaltiger, wirtschaftlicher Erfolg fußt auf guter Bildung und der Verfügbarkeit von Fachkräften, die wir selbst durch Ausbildung am Standort unterstützen. Deshalb sind wir froh, dass wir die Gelegenheit hatten, uns hier vor Ort auch über dieses Thema auszutauschen“, dankte Patrick Leonhardt zum Abschluss des Besuches.

Am Bayer Standort Kiel arbeiten rund 850 Mitarbeiter in der Herstellung und Verpackung von flüssigen, halbfesten und festen Arzneimitteln für den Tiergesundheitsbereich, die von hier in die ganze Welt versendet werden.  

Über Bayer

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Ansprechpartner:

Patrick Leonhardt, Tel. +49 431 3820-330, Mobil 0151 74501363

E-Mail: patrick.leonhardt@bayer.com
Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE
Kürzel           (JJJJ-0XXX)

Nach oben