Wir steigern das Image des Lehrerberufs

Tobias von der Heide, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (21.11.19) zum Thema „Planung, Qualifizierung und Attraktivitätssteigerung für mehr Lehrerinnen und Lehrer in Schleswig-Holstein“

Tobias von der Heide, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (21.11.19) zum Thema „Planung, Qualifizierung und Attraktivitätssteigerung für mehr Lehrerinnen und Lehrer in Schleswig-Holstein“

„Die von unserer Bildungsministerin Karin Prien angeschobene Attraktivitätssteigerung zeigt bereits erste Früchte. Eine Besetzungsquote von 99,5 Prozent ist mehr als beachtenswert. Es gelingt uns für den Lehrerberuf zu begeistern und unsere offenen Stellen zu besetzen. Angesichts der Diskussion um Lehrermangel ist das ein gutes Zeichen für Schleswig-Holstein. Wir sind im Wettbewerb mit anderen Bundesländern konkurrenzfähig.

Äußert begrüßenswert ist die Einführung des Tools für die Lehrkräftebedarfsplanung. Hier betritt das Bildungsministerium unter Einbindung der Fachhochschule Kiel Pionierpfade, um auf zukünftige Entwicklungen professioneller vorbereitet zu sein. Wie begrüßen sehr, dass unsere eigenen Hochschulen bei diesen Projekt eingebunden werden.

Sorgen bereitet immer noch der ländliche Raum. Der Bonuszuschlag für den Vorbereitungsdienst hat immerhin für mehr Stellenbewerber gesorgt. Klar ist aber wohl schon jetzt, dass wir uns über die Attraktivität des ländlichen Raumes weitere Gedanken machen müssen.“

Nach oben